Der Hamburger SV trifft in der dritten Qualifikationsrunde der neuen Europa League (30. Juli/6. August) auf den dänischen Erstligisten FC Randers.

Randers genügte im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde gegen den litauischen Vertreter Suduva Marijampole ein 1:1 (1:0). Das Hinspiel in der Vorwoche hatte der Klub 1:0 gewonnen.

Der HSV greift als Tabellenfünfter der vergangenen Bundesligasaison als erster deutscher Verein ins Geschehen der Europa League ein. Hertha BSC Berlin und Werder Bremen spielen ab der darauffolgenden Playoff-Runde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel