Der Hamburger SV startete mit einem überzeugend herausgespielten 4:0-Erfolg beim FC Randers in die neue Saison und haben damit die Play-off-Runde um den Einzug in die Gruppenspiele der neuen Europa League praktisch schon erreicht.

Nach den Toren von Paolo Guerrero (11.), Jerome Boateng (24.), Mladen Petric (53.) und Piotr Trochowski (80./Foulelfmeter) kann der Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia im Rückspiel am kommenden Donnerstag kaum noch etwas passieren.

Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Guy Demel, der verletzt ausschied.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel