Anhänger von Roter Stern Belgrad randalierten vor dem Qualifikations-Hinspiel bei Slavia Prag. Tausende Fans des serbischen Klubs zogen durch die Altstadt, bewarfen Passanten mit Biergläsern und schlugen Fensterscheiben ein.

Acht Personen wurden leicht verletzt. Die Polizei nahm 150 Personen vorübergehend in Gewahrsam. Gegen 38 von ihnen wird ermittelt, gegen 12 Randalierer direkt Anklage erhoben.

Prag gewann die Partie übrigens klar 3:0, so dass Europa ein weiteres Auftreten dieser "Fans" in der aktuellen Saison erspart bleiben dürfte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel