Die UEFA kündigt eine Untersuchung der Disziplinar-Kommission zu den Krawallen vor dem 3:0 von Slavia Prag über Roter Stern Belgrad und zu den Ursachen, die zum Abbruch der Partie Dinamo Bukarest gegen Slovan Liberec führte, an.

In Prag randalierten über 1000 Belgrader Fans; in der rumänischen Hauptzstadt hatte der österreichische Schiedsrichter Thomas Einwaller das Spiel beim Stand von 2:0 für Liberec in der 87. Min. abgebrochen.

Den Klubs drohen Geldstrafen, Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit oder Sperren für Heimspiele.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel