Nach dem Debakel von Wien ist der Hamburger SV beim Heimspiel gegen Hapoel Tel Aviv in der Europa League angekommen.

Beim 4:2-Erfolg machte sich der überlegene HSV das Leben selbst schwer, konnte sich aber durch den Sieg über Platz zwei in Gruppe C freuen.

Der Hertha aus Berlin kommt dagegen nach der knappen 0:1-Niederlage bei Sporting Lissabon weiter nicht in Schwung. Nach zwei Spieltagen liegen die Berliner in der Gruppe D am Tabellenende.

Die weiteren Partien:

Gruppe C: Celtic Glasgow - Rapid Wien 1:1

Gruppe D: FK Ventspils - SC Heerenveen 0:0

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel