Beim portugiesischen Erstligisten CD Nacional Funchal, am Donnerstag im Weserstadion Gegner des deutschen Pokalsiegers Werder Bremen, bangt man um das Leben von Trainer Manuel Machado.

Nach Komplikationen bei einem operativen Eingriff am Unterleib musste der 53-Jährige in ein künstliches Koma versetzt werden. Der Zustand Machados sei laut eines ärztlichen Bulletin "ernst, aber stabil."

Bei ihrem Gastspiel in der Hansestadt wird das Team von Assistenz-Coach Jose Augusto betreut. Das Hinspiel der Gruppenphase hatte Werder mit 3:2 gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel