Die PSV Eindhoven hat als 13. Team den Sprung in die Zwischenrunde der Europa League geschafft.

Die Niederländer um den Ex-Schalke-Trainer Fred Rutten machten beim 1:0 (0:0) gegen Sparta Prag mit dem Tor des Tages in der ersten Minute der Nachspielzeit den Sieg in der Gruppe K perfekt.

Prag muss sich dagegen am letzten Spieltag am 16. Dezember im direkten Duell mit dem punktgleichen FC Kopenhagen (2:0 gegen Cluj) um den zweiten Platz streiten.

Außerdem spielten: Donezk - Brügge 0:0, Toulouse - Belgrad 1:0

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel