Eine Niederlage, zwei Unentschieden und nur ein Sieg für die Bundesliga-Klubs - der Deutsche Meister VfL Wolfsburg, Pokalsieger Werder Bremen und Hertha BSC Berlin müssen um den Einzug ins Achtelfinale der Europa League zittern, der Hamburger SV hingegen verschaffte sich im Zwischenrunden-Hinspiel zumindest ein dünnes Polster für sein Rückspiel am 25. Februar.

Während die in der Bundesliga seit zehn Runden sieglosen "Wölfe" beim spanischen Erstligisten FC Villarreal ein 2:2 (0:1) erkämpften und Berlin gegen Benfica Lissabon über ein 1:1 (1:1) nicht hinauskam, verlor Bremen beim niederländischen Ehrendivisionär Twente Enschede mit 0:1 (0:1).

Der HSV nutzte seinen Heimvorteil im deutsch-niederländischen Vergleich mit einem 1:0 (1:0) über die PSV Eindhoven. Gut gespielt, reichlich Chancen und doch verloren - so lautet das Fazit einer engagierten Vorstellung der Bremer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel