Der Hamburger SV ist seinem Traum vom Finale im eigenen Stadion einen großen Schritt näher gekommen. In Wolfsburg muss man dagegen alle Europa-League-Träume begraben.

Die Hanseaten setzten sich nach dem 2:1-Hinspielsieg bei Standard Lüttich mit 3:1 durch und treffen im Halbfinale nun auf den FC Fulham, der mit 1:0 in Wolfsburg gewann.

Nach 19 Minuten köpfte Mladen Petric nach Flanke von Ze Roberto zur Gästeführung ein. Nach dem Ausgleich durch Igor de Camargo (33.) schlug der Kroate erneut zu. Fast im Gegenzug verwertete der 29-Jährige eine Flanke von Dennis Aogo mit einem sehenswerten Fallrückzieher. In der Nachspielzeit sorgte Paolo Guerrero für den Endstand.

Die "Wölfe" wurden schon nach 23 Sekunden durch den Gegentreffer von Bobby Zamora geschockt. Im Anschluss gelang dem deutschen Meister nicht viel. Nach dem Wechsel wurden die Gäste zwar stärker, boten aber insgesamt zu wenig. Kurz vor Schluss hatte Edin Dzeko Pech, als er nur den Pfosten traf (85.).

Der FC Liverpool ließ beim 4:1-Erfolg gegen Benfica Lissabon (Hinspiel 1:2) nichts anbrennen und trifft im Halbfinale auf Atletico Madrid, dass sich gegen den FC Valencia ein 0:0 erkämpfte (Hinspiel 2:2).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel