Der Hamburger SV hat das Finale der Europa League im eigenen Stadion verpasst. Die Hanseaten unterlagen im Halbfinal-Rückspiel beim FC Fulham 1:2.

Nach dem 0:0 im Hinspiel brachte Mladen Petric den HSV in der 22. Minute in Führung. Lange Zeit sah die Elf von Trainer Ricardo Moniz wie der Sieger aus.

Doch in der 69. Minute kam die Wende: Simon Davies erzielte den 1:1-Ausgleich für die Briten. Nur sieben Minuten später traf Zoltan Gera zum entscheidenden 2:1.

Im Finale am 12. Mai in der Hamburger Arena treffen die Londoner auf Atletico Madrid. Die Spanier unterlagen zwar 1:2 nach Verlängerung beim FC Liverpool, gewannen aber das Hinspiel 1:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel