Tausende Fans von Atletico Madrid haben den Europapokalsieg ihres Klubs am Mittwoch in der spanischen Hauptstadt am Neptun-Brunnen gefeiert und den Plaza de Canovas del Castillo in die Farben Rot und Weiß getaucht.

Zum ersten Mal seit 1996 konnten die Anhänger wieder einen Titel bejubeln und strömten zu ihrer traditionellen Feierstätte, nachdem der spanische Traditionsklub das Europa-League-Finale in Hamburg gegen den FC Fulham (2:1 n.V.) gewonnen hatte.

Die Fans schwenkten ihre Fahnen, zündeten Feuerwerkskörper, bildeten einen Autokorso und feierten Matchwinner Diego Forlan, der Atletico erst in Führung gebracht und schließlich mit seinem Treffer in der Verlängerung zum ersten Europapokalsieg seit 38 Jahren geschossen hatte.

Vor 14 Jahren hatte der Klub aus der Primera Division in Spanien das Double gewonnen und schon damals für ausgelassene Feierlichkeiten am Neptun-Brunnen gesorgt.

Am Donnerstag sollen die Feierlichkeiten weitergehen, am Plaza de Canovas del Castillo wurde deshalb bereits eine Bühne mit Großleinwand errichtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel