Die UEFA macht im Kampf gegen die Verschuldung der Vereine Ernst: Sie schloss den spanischen Erstligisten Real Mallorca wegen Überschuldung aus der Europa League aus. Die Iberer sollen jüngsten Berichten zufolge rund 85 Millionen Euro Verbindlichkeiten angehäuft haben. "Der Klub hat seine in den Regeln vorgeschriebenen Verpflichtungen nicht erfüllt", hieß es in einer Mitteilung auf der UEFA-Homepage.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel