Auf dem lästigen Umweg nach Europa ist dem VfB Stuttgart auf der ersten von vier Etappen ein glücklicher Sieg gelungen. Der Bundesligist erreichte in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League beim norwegischen Vizemeister Molde FK ein 3:2 (1:0).

Den Siegtreffer für die in der Abwehr bisweilen desolaten Stuttgarter erzielte Martin Harnik (83.) - der österreichische Neuzugang war erst vier Minuten zuvor eingewechselt worden.

Zuvor hatte der VfB in einem zweitweise turbulenten Spiel durch Unachtsamkeiten und Leichtsinn zweimal eine Führung verschenkt. Der schwedische Angreifer Mattias Moström (65.) und Magne Hoseth (76.) glichen jeweils die Treffer von Sebastian Rudy (27.) und Zdravko Kuzmanovic (74.) aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel