Das hatte sich der VfB Stuttgart sicher anders vorgestellt. Gegen Slovan Bratislava mühte sich der Bundesligist in Überzahl gerade noch zu einem 2:2 und hat damit die Gruppenphase der Europa League erreicht.

Die Schwaben zeigten eine desolate erste Halbzeit, besonders die ohne Tasci und Delpierre geschwächte Abwehr lud die Gäste immer wieder zu Torchancen ein. Gleich zweimal trafen die Slowaken vor der Pause die Latte.

Beim Stand von 0:2 aus Sicht der Gastgeber geriet Bratislava durch eine dumme Aktion von Breznanik in Unterzahl. Der VfB schlug umgehend zu und hatte beim 2:2 auch noch das Glück, dass ein Weitschuss von Gentner abgefälscht wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel