Der VfB Stuttgart hat dank Kapitän Cacau zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase einen ersten Schritt aus der Krise gemacht.

Der Nationalstürmer erzielte beim 3:0 gegen die harmlosen Young Boys Bern per Foulelfmeter in der 23. Minute die Führung und bereitete den zweiten Treffer durch Christian Gentner (59.) vor.

Serdar Tasci sorgte in der ersten Minute der Nachspielzeit für den Endstand. Damit holte sich der Tabellenletzte der Bundesliga nach dem schlechtesten Saisonstart der Klubgeschichte das bitter nötige Erfolgserlebnis.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel