Das Verletzungspech bleibt Bayer Leverkusen treu. Innenverteidiger Sami Hyypiä zog sich am Mittwoch im Abschlusstraining für das Europa-League-Spiel beim griechischen Vertreter Aris Saloniki eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk zu.

Für den Finnen spielte gegen Saloniki aller Voraussicht nach Stefan Reinartz.

Ob Hyypiä bis zum Spitzenspiel Bayers am Sonntag gegen den Tabellenzweiten FSV Mainz 05 (17.30 Uhr) wieder fit wird, ist fraglich.

Leverkusen muss bereits auf die Langzeitverletzten Michael Ballack, Stefan Kießling, Renato Augusto und Gonzalo Castro verzichten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel