Stuttgart ist in die Zwischenrunde der Europa League spaziert. In Getafe feierte der VfB beim 3:0 den vierten Sieg im vierten Spiel und führt die Gruppe H damit souverän an. Von Beginn an dominierte die Keller-Elf die Gastgeber, die völlig von der Rolle waren.

Vor der Pause vergab Harnik zudem zwei Mal in aussichtsreicher Position. In zweiten Durchgang blieben die Spanier weiterhin blass, Gebhart und Harnik mit einem kuriosen Kopfballtor stockten das Ergebnis für die Schwaben auf.

Allerdings muss der VfB in der nächsten Partie auf Marica verzichten, der nach einem "Ohrenkneifer" (76.) die Rote Karte sah.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel