Neben Dortmunds Gruppengegner Paris St. Germain haben auch der FC Liverpool, Besiktas Istanbul, Sparta Prag und Dynamo Kiew vorzeitig die Zwischenrunde der Europa League erreicht.

Dagegen setzte sich das Debakel der italienischen Klubs am fünften Spieltag fort. US Palermo schied durch ein 2:2 (0:1) in Prag aus, der weiter sieglose SSC Neapel muss nach einem 3:3 (2:3) beim FC Utrecht um das Weiterkommen zittern.

Englands Rekordmeister Liverpool reichte in der Gruppe K ein 1:1 (1:0) bei Steaua Bukarest, um neben dem Weiterkommen auch den Gruppensieg zu sichern. Milan Jovanovic (19.) brachte die "Reds" schon früh in Führung, der Portugiese Eder (61.) glich nach dem Seitenwechsel aus.

Der Tabellendritte Neapel benötigt dagegen nach dem Remis in Utrecht am letzten Spieltag gegen Bukarest unbedingt einen Sieg, um im Europapokal zu überwintern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel