Bei einem Angriff auf einen Bus im Vorfeld des Europa-League-Spiels zwischen dem kroatischen Meister Dinamo Zagreb und PAOK Saloniki sind am Dienstag drei Personen verletzt worden.

Der Bus mit rund 40 VIP-Gästen aus Griechenland wurde in einem Außenbezirk der kroatischen Hauptstadt trotz Polizei-Eskorte mit Steinen und Fackeln beworfen. Die drei Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht, sieben weitere Personen mussten vor Ort medizinisch betreut werden.

Gleich mehrere Dutzend Angreifer, vermutlich Dinamo-Fans, waren an dem Übergriff beteiligt. Die Chaoten zertrümmerten zuerst mit Steinen die Fensterscheiben und warfen anschließend Fackeln in den Bus. Die Feuerwehr konnte die entstandenen Brände schnell löschen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel