Die Fans von Borussia Dortmund haben einen Protest gegen den unverhältnismäßig brutalen Einsatz der spanischen Polizei rund um das Europa-League-Gruppenspiel des Bundesliga-Tabellenführers am vergangenen Mittwoch beim FC Sevilla (2:2) angekündigt.

Nach Recherchen und Beobachtungen der Mitglieder der Fan- und Förderabteilung hatte die Polizei grundlos Schlagstöcke und Reizgas eingesetzt.

Zahlreiche Fans seien verletzt worden und mussten sich noch vor Ort ärztlich behandeln lassen.

Insgesamt seien sogar 15 BVB-Anhänger in Gewahrsam genommen und dem Haftrichter vorgeführt worden.

Insgesamt hatten 4000 Fans den BVB nach Andalusien begleitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel