Shinji Okazaki ist ab sofort für den VfB Stuttgart spielberechtigt.

Der Weltverband FIFA erteilte dem 24-Jährigen wenige Stunden vor dem Europa-League-Spiel bei Benfica Lissabon die Freigabe.

Der japanische Stürmer stand in Lissabon erstmals im Kader des VfB und wurde von Trainer Bruno Labbadia gleich in die Startelf berufen.

"FIFA und UEFA haben zügig reagiert und uns Recht gegeben. Das unterstreicht, dass wir uns absolut korrekt verhalten haben. Es freut uns natürlich besonders, dass wir die Freigabe für Shinji noch vor dem Spiel in Lissabon erhalten haben", sagte Sportdirektor Jochen Schneider.

Okazakis ehemaliger Klub Shimizu S-Pulse hatte dem Angreifer zuvor die Freigabe verweigert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel