Der Gewinner des DFB-Pokals ist ab der kommenden Saison direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert.

Bislang musste der Pokalsieger eine Qualifikationsrunde zur Europa League überstehen. Diese Hürde entfällt vor der Saison 2012/13, sodass der Pokalsieger 2012 automatisch in der Gruppenphase stehen wird.

Durch diese Änderung wertet die europäische Fußball-Union (UEFA) den DFB-Pokal auf, garantiert den wichtigsten TV-Märkten aber vor allem einen Teilnehmer in der Gruppenphase.

Entsprechend ist diese Neuregelung in der Ausschreibung der TV-Rechte für Champions League und Europa League ab der Saison 2012/13 festgeschrieben und gilt auch für die Pokalsieger in Italien, England, Spanien und Frankreich.

UEFA-Vermarkter "T.E.A.M." hatte am Freitag die Ausschreibung für die deutschen TV-Rechte an die Sender verschickt.

Bis 22. März müssen diese ihre Gebote für Champions- und Europa-League abgeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel