Eklat beim Viertelfinal-Hinspiel der Europa League zwischen Dynamo Kiew und Sporting Braga:

Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers wurde nach Spielende von einem Fan der Ukrainer angegangen und bekam von hinten einen Tritt verpasst. Der Fan wurde vom Sicherheitsdienst im Stadion nicht aufgehalten.

Der Grund für den Angriff war der Ärger der Fans über den Platzverweis von Dynamo-Stürmer Andrej Shewchenko in der 61. Minute.

Der 34-Jährige, der erst in der Halbzeit eingewechselt worden war, bekam die Gelb-Rote Karte, nachdem er nach dem Pfiff des Schiedsrichters ein Tor erzielt hatte.

Shewchenko beteuerte, den Pfiff nicht gehört zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel