Pech für die Bundesliga und den SC Freiburg: Deutschland erhält über die Fair-Play-Wertung der Europäischen Fußball-Union keinen zusätzlichen Startplatz für die kommende Saison in der Europa League.

Dagegen wird je ein Klub aus Norwegen, England und Schweden an der ersten Qualifikationsrunde der Europa League 2011/12 teilnehmen. Dies gab die UEFA bekannt.

Die Bundesliga landete in dem Fair-Play-Ranking auf dem sechsten Platz. Der SC Freiburg wäre der mögliche Teilnehmer gewesen.

Die Fair-Play-Rangliste der UEFA basiert auf dem Respekt der Klubs gegenüber Gegner und Schiedsrichter oder dem Auftreten der eigenen Fans. Bewertet wurde der Zeitraum zwischen dem 1. Mai 2010 und dem 30. April 2011.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel