Dem Schweizer Verein FC Sion droht wegen der möglichen Verletzung eines Transferverbots ein Ausschluss aus der Europa League.

Sollte die UEFA Sion aus dem Wettbewerb nehmen, würde Celtic Glasgow den Platz einnehmen. Die Schotten waren in der K.o-Runde gegen Sion ausgeschieden.

"Es scheint, dass Sion das Transferverbot missachtet und die Regeln verletzt hat und dass Celtic ihren Platz einnehmen könnte", sagte UEFA-Präsident Michel Platini im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der Europa League.

Sion befindet sich mit Atletico Madrid, Udinese Calcio und Stade Rennes in Gruppe I. Eine Entscheidung soll noch vor Beginn der Gruppenphase im September fallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel