Hannover 96 will in der Europa League wieder Selbstvertrauen tanken.

Die Mannschaft von Trainer von Mirko Slomka tritt am Mittwoch (21.05 Uhr) beim belgischen Pokalsieger Standard Lüttich an. Ein Remis mit mindestens einem erzielten Tor im vorletzten Gruppenspiel würde Hannover reichen, um vorzeitig in die K.o.-Runde einzuziehen.

Slomka kann in Lüttich wieder auf den in der Bundesliga zuletzt gesperrten Stürmer Didier Ya Konan (Rote Karte) zurückgreifen. Die Partie wird vom italienischen Schiedsrichter Antonio Damato geleitet. Im Hinspiel hatten sich die beiden Mannschaften ohne Tor getrennt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel