Der internationale Sportgerichtshof CAS hat den Ausschluss des griechischenKlubs Olympiakos Volos aus der Europa League bestätigt.

Der Klub hatte gegen den Rauswurf durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) vor dem CAS Berufung eingelegt.

Die UEFA hatte dem griechischen Erstligisten wegen dessen Verstrickung in einen Manipulationsskandal die Teilnahme an der Europa League in dieser Saison verweigert und Volos drei Jahre für alle internationalen Wettbewerbe gesperrt.

Im Juni 2011 waren im Zusammenhang mit dem bisher größten Bestechungsskandal im griechischen Fußball mehr als 80 Personen festgenommen worden.

Der damalige Präsident von Olympiakos Volos, Achilleas Beos, war lebenslang für alle Aktivitäten im Fußball gesperrt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel