Vor der Europa-League-Begegnung zwischen Hannover 96 und dem FC Brügge am Donnerstag (21.05 Uhr) rechnet die Polizei Hannover mit Krawallen.

"Das wird eine Plattform für Problemfans mit typischen Revier- und Platzhirschverhalten sein, ein besonderes Risikospiel", sagte Polizeidirektor Guido von Cyrson der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.

Die Polizei rechnet mit 3200 Belgiern in Hannover, obwohl 96 lediglich 2400 Gästekarten abgegeben hat.

Traditionell pflegen deutsche und belgische Fußballanhänger eine Rivalität, die auch bei Hannovers Aufeinandertreffen mit Standard Lüttich zu Ausschreitungen führte.

Die Polizei setzt daher am Donnerstag deutlich mehr Beamte ein als bei einer Bundesliga-Begegnung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel