Bundesligist Hannover 96 darf in der Europa League weiter auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen.

Die Niedersachsen gewannen in der Zwischenrunde gegen den von Christoph Daum trainierten belgischen Erstligisten FC Brügge 2: 1 (0:0) und verschafften sich damit eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag.

Maxime Lestienne erzielte in der 51. Minute die Führung für die Gäste, die Artur Sobiech (73.) ausglich. Den Siegtreffer erzielte Jan Schlaudraff in der 80. Minute per Foulelfmeter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel