Fans von Hannover 96 dürfen vor dem Europa-League-Auswärtsspiel bei Standard Lüttich das Zentrum der belgischen Stadt nicht betreten.

Nachdem das Achtelfinal-Hinspiel am 8. März durch die UEFA zu einem Hochsicherheitsspiel erklärt worden war, entschied der Bürgermeister der Stadt Lüttich, Willi Demeyer, dass für Hannovers Anhänger die gleichen Bedingungen wie beim Gruppenspiel Ende November 2011 gelten würden.

"Wir empfinden dies abermals als sehr harte Entscheidung der Stadt Lüttich, die Individualreisen und das Betreten der Stadt vor 19:30 Uhr untersagt", sagte Hannovers Stadionchef Thorsten Meier.

Die Karten für den Gästebereich in Lüttich werden ausschließlich über eine organisierte Anreise per Bus oder per Flugzeug vergeben.

Die Niedersachsen raten dringend von Individual-Anreisen ab, hoffen aber trotzdem auf zahlreiche Fans:

"Hannover 96 appelliert an die eigenen Anhänger, diese Entscheidung zu akzeptieren, in Lüttich den Rahmen für ein friedliches Spiel zu schaffen und die Mannschaft stimmungsvoll zu unterstützen", sagte Meier. 1400 Tickets stehen den 96-Fans zur Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel