Der englische Rekordmeister Manchester United hat sich nach dem Aus in der Champions League erneut auf internationaler Bühne blamiert und ist bereits im Achtelfinale der Europa League ausgeschieden.

Die "Red Devils", die bereits das Hinspiel gegen Athletic Bilbao im Old Trafford verdient mit 2:3 verloren hatten, mussten sich den Spaniern im Rückspiel am Donnerstag mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Der Tabellenführer der Premier League, der schon überraschend in Gruppenphase der Königsklasse gescheitert war, präsentierte sich im Hexenkessel des Estadio San Mames wie bereits im Hinspiel vor einer Woche erschreckend schwach und kam in der gesamten Begegnung kaum zu nennenswerten Offensivaktion.

Neben Bilbao steht auch AZ Alkmaar in der Runde der letzten Acht. Die Niederländer gerieten auswärts bei Udinese Calcio bereits früh mit 0:2 in Rückstand, konnten durch Erik Falkenburg (30.) aber noch vor der Pause verkürzen. Durch den 2:0-Erfolg im Hinspiel vor einer Woche reichte den Niederländern diese 1:2-Niederlage in Italien letztlich zum Einzug ins Viertelfinale.

Für Alkmaars Ligakonkurrent PSV Eindhoven war dagegen im Achtelfinale Schluss. Nach der 2:4-Niederlage im Hinspiel beim früheren UEFA-Pokalsieger FC Valencia kamen die Niederländer vor heimischer Kulisse nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel