Der FC Liverpool hat im Kampf um den Einzug in die K.o-Runde der Europa League einen Rückschlag erlitten.

Eine B-Elf der Reds unterlag in Moskau dem russischen Vertreter Anschi Machatschkala 0:1 (0:1) und verlor damit die Tabellenführung in der Gruppe B an den vom schwerreichen Oligarchen Suleiman Kerimow geführten Klub aus dem Kaukasus.

Udinese Calcio oder die Youngs Boys Bern können Liverpool im zweiten Spiel der Gruppe sogar noch auf Platz drei verdrängen.

Anschi, das aufgrund der Sicherheitslage im Nordkaukasus auf UEFA-Weisung nicht im heimischen Dynamo-Stadion antreten darf, ging im Moskauer Lokomotive-Stadion durch einen Treffer des ivorischen 2,03m-Hünen Lacina Traore kurz vor der Pause in der zweiten Minute der Nachspielzeit in Führung.

Der frühere Berliner Christopher Samba stand bei den Gastgebern in der Startelf, bei Liverpool saß der deutsche Junioren-Nationalspieler Stephen Sama auf der Bank.

Dicht vor dem Einzug in die Zwischenrunde steht derweil Rubin Kasan. Die Russen siegten bei Neftci Baku aus Aserbaidschan 1:0 (1: 0) und sind damit nur noch theoretisch von einem der ersten beiden Plätze der Gruppe H zu verdrängen.

Im zweiten Spiel der Gruppe trafen Inter Mailand und Partizan Belgrad erst am späten Abend aufeinander.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel