Nach dem Überfall auf Fans des englischen Klubs Tottenham Hotspur hat der römische Polizeichef Fulvio Della Rocca eine fünfjährige Stadionsperre gegen zwei Anhänger des AS Roma verhängt.

Sie sollen den brutalen Überfall mit zehn Verletzten zusammen mit Anhängern von Lazio Rom, dem Verein des deutschen Nationalspielers Miroslav Klose, geplant haben.

Die Männer waren am 22. November festgenommen worden und befinden sich noch in Untersuchungshaft. Wie italienische Medien berichteten, wird ihnen versuchter Mord vorgeworfen. Insgesamt wird wegen des Vorfalls gegen 15 Personen ermittelt.

Vor der Begegnung zwischen Lazio und Tottenham (0:0) waren Spurs-Anhänger in einem Lokal angegriffen worden. Bei der Tat soll es einen antisemitischen Hintergrund geben.

Den Ermittlungen der italienischen Behörden zufolge habe es sich um einen gezielten Angriff verschiedener römischer Gruppen auf die Tottenham-Anhänger gehandelt, unter denen sich zahlreiche Juden befanden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel