Miroslav Klose und Papiss Demba Cisse sind mit ihren Klubs im Europa-League-Viertelfinale ausgeschieden.

Klose kam mit Lazio Rom im Geisterspiel gegen Fenerbahce Istanbul nicht über ein 1:1 heraus. Das Hinspiel endete 2:0 für die Türken.

Senad Lulic nährte im leeren Stadio Olimpico mit seinem 1:0 zwar die Hoffnungen der Römer (60.), doch Caner Erkin glich für Fenerbahce kurz danach aus (73.).

Nationalspieler Miroslav Klose wurde in der 53. Minute eingewechselt.

Auch Newcastle United ist nach einem 1:1-Remis gegen Benfica Lissabon ausgeschieden. Der ehemalige Freiburger Papiss Demba Cissé schoss in der 71. Minute die Führung für die "Magpies", nachdem er zuvor bereits zwei Treffer wegen Abseits aberkannt bekommen hatte. In der Nachspielzeit erzielte Eduardo Salvio den 1:1-Ausgleich.

Die Portugiesen hatten das Hinspiel mit 3:1 für sich entschieden.

Bereits am frühen Abend ist der FC Chelsea trotz einer 2:3-Niederlage bei Rubin Kasan ins Halbfinale eingezogen. Das Hinspiel gewannen die Londoner mit 3:1.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel