Bundesligist VfB Stuttgart kann wegen eines Auftritts des Pop-Stars Robbie Williams das Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League nicht im eigenen Stadion austragen.

Da in der heimischen Arena bereits ab dem 8. August die Vorbereitungen für ein Konzert des britischen Sängers (11. August) laufen, sind die Schwaben gezwungen, zum zweiten Duell mit HSK Zrinjski (Bosnien-Herzegowina) oder Botew Plowdiw (Bulgarien) in das Stadion des Regionalligisten Sonnenhof-Großaspach auszuweichen. Die Arena fasst 10.000 Zuschauer.

Das Hinspiel der letzten Qualifikationsrunde vor den Playoffs zur Europa League bestreitet der VfB am 1. August beim Sieger dieses Duells. Das Hinspiel in Zrinjski hatte 1:1 geendet, das Rückspiel findet am 25. Juli in Plowdiw statt. Der erste Spieltag der Europa League wird am 19. September ausgetragen. Gespielt wird in zwölf Gruppen zu je vier Mannschaften.