Der deutsche Trainer Roger Schmidt und Sportdirektor Ralf Rangnick sind mit RB Salzburg torreich in die Europa League gestartet.

Der ambitionierte österreichische Vizemeister gewann vor allem dank Dreifachtorschütze Jonathan Soriano mit 4:0 (1:0) gegen den schwedischen Champion IF Elfsborg.

Der englische Premier-League-Klub Swansea City, bei dem der deutsche Torhüter Gerhard Tremmel auf der Bank saß, siegte zum Auftakt der Gruppenphase 3:0 (1:0) beim letztjährigen Champions-League-Achtelfinalisten FC Valencia.

Ohne den am Knie verletzten Nationalstürmer Mario Gomez bezwang der AC Florenz den portugiesischen Vertreter Pacos de Ferreira zu Hause mit 3:0 (1:0).

Eintracht Frankfurts nächster Gruppengegner Apoel Nikosia (Zypern) trennte sich 0:0 vom israelischen Meister Maccabi Tel Aviv mit dem ehemaligen Rostocker Bundesliga-Profi Rade Prica.

Der Brasilianer Alan (36.) und der spanische Kapitän Soriano (45./Foulelfmeter, 69., 79.) erzielten die Tore für die Salzburger, die in der Qualifikation zur Champions League gescheitert waren. I

m Mestalla hatte Valencias Adil Rami (9.) früh Rot gesehen.

Wilfried Bony (15.), Torjäger Michu (58.) und Jonathan de Guzman (62.) trafen für "die Schwäne", bei denen kurioserweise zwei Spanier mehr in der Startelf gestanden hatten als bei Valencia.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel