vergrößernverkleinern
Stürmerin Shinobu Ohno spielt seit 2003 für die Frauen-Nationalmannschaft Japans © getty

Japans Spielerinnen bedanken sich für die Unterstützung nach dem Erdbeben. England kann in Bestbesetzung auflaufen.

München - Während sich Japan für die Unterstützung nach der Erdbeben-Katastrophe bedankt, will England seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Zum WM-Auftakt der Gruppe B (Mo., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) erwarten die Asiatinnen in Bochum Neuseeland, "Hope's Lions" treffen auf Mexiko. (Vorschau Gruppe B)

Die japanischen Spielerinnen werden bei ihren WM-Spielen mit einem Banner mit der Aufschrift "An unsere Freunde auf der ganzen Welt. Danke für die Unterstützung" ins Stadion einmarschieren. (DATENCENTER: Der WM-Spielplan)

Zudem wird in den Stadien folgende Mitteilung verlesen:

"Im Namen der ganzen japanischen Fußballfamilie und im Namen derer, die wegen des Erdbebens und des Tsunamis im März dieses Jahres in Not gerieten, möchte sich der japanische Fußballverband bedanken."

Sasaki erwartet hartes Spiel

Weiter wird es heißen: "Die unermüdliche Unterstützung und Kooperation der gesamten Fußballfamilie beim Wiederaufbau des Landes haben uns gerührt und ermutigt."

Sportlich ist der Auftakt auch für den Trainer eine Wundertüte.

"Das erste Spiel wird zeigen, wo wir derzeit stehen", sagte Japans Coach Norio Sasaki: "Neuseeland wird versuchen, die fehlende Technik durch Kraft und Schnelligkeit auszugleichen."

"Bestes Team, das wie je hatten"

Mexiko und England können in Wolfsburg in ihren derzeitigen Bestbesetzungen antreten.

"Dies ist das beste Nationalteam, das wir jemals hatten. Es sind viele junge Spielerinnen dabei, die bereits in anderen Alterskategorien eine WM bestritten haben. Es ist ein sehr dynamisches Team, das zudem robust ist und mit Herz spielt", sagte Mexikos Angreiferin Maribel Dominguez.

Powell froh über Kader-Luxus

Als Favorit gelten indes die Britinnen, obwohl es zuletzt Niederlagen in den WM-Tests gegen Nordkorea und Australien gegeben hatte.

"Wir haben viel mehr Tiefe im Kader als zuletzt", äußerte die englische Trainerin Hope Powell, "zum ersten Mal habe ich diesen Luxus. Die Spielerinnen haben hart dafür gearbeitet, nominiert zu werden."

Englische Starspielerin ist Kelly Smith, die bei der WM vor vier Jahren vier WM-Tore erzielte.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Japan - Neuseeland:

Japan: Yamago - Iwashimizu, Kumagai, Sameshima, Kinga - Sakaguchi, Miyama, Sawa, Kawasumi - Ohno, IwabuchiNeuseeland: Bindon - Percival, Smith, Riley, Hearn - Hoyle, Erceg, Yallop - White, Wilkinson, BowenSchiedsrichterin: Kirsi Heikkinen (Finnland)

Mexiko - England:

Mexiko: Vanegas - Lopez, Vinti, Robles, Worbis - Perez, Garcia, Rangel, Garza - Ocampo, DominguezEngland: Bardsley - Scott, Unitt, Susi, Bradley - Stoney, Scott, Clarke - White, Smith, YankeySchiedsrichter: Silvia Reyes (Peru)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel