vergrößernverkleinern
Jessica Landstrom erzielte in der Partie gegen Kolumbien den Sieg-Treffer © getty

Schweden will gegen die Asiatinnen wieder mit körperlicher Stärke überzeugen. Die USA treffen zum ersten Mal auf Kolumbien.

Augsburg/Sinsheim - Schweden will bei der Weltmeisterschaft der Frauen am Samstag in Augsburg mit einem Sieg gegen Nordkorea (14 Uhr im LIVE-TICKER) den Einzug ins Viertelfinale so gut wie perfekt machen.

Gegen die Asiatinnen setzt Schwedens Trainer Thomas Dennerby auf sein bewährtes Rezept aus dem Auftaktspiel gegen Kolumbien (1:0, Spielbericht).

"Wir wollen das gleiche machen wie gegen Kolumbien. Unsere Stärken ausspielen und nicht in die Falle des Kurzpassspieles tappen", sagt er. Gegen die Südamerikanerinnen überzeugten die Schwedinnen um Starstürmerin Lotta Schelin vor allem mit ihrer Physis.

Dennerby warnt, Kwang Min selbstbewusst

Trotz der Siege gegen Nordkorea bei den beiden vorangegangenen Weltmeisterschaften, warnt Dennerby vor den Stärken des Teams von Trainer Kim Kwang Min: "Nordkorea spielt gerne mit schnellen Kontern, bevorzugt über den rechten Flügel."

Nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen die USA stehen die Asiatinnen vor ihrem zweiten Spiel gehörig unter Druck. Um die Chance auf das Viertelfinale zu wahren, muss gegen die Skandinavierinnen unbedingt ein Punktgewinn her (DATENCENTER: Der WM-Spielplan).

Zwar seien laut dem Trainer einige Spielerinnen nach einem Blitzschlag noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte, aber "wir haben jedem gezeigt, dass wir die Nummer eins der Welt (die USA, d. Red.) bekämpfen können", sagte Kim Kwang Min.

Dadurch gingen die Nordkoreanerinnen mit mehr Selbstbewusstsein in die nächsten Spiele.

USA wollen Siegeszug fortsetzen

Der Weltranglistenerste USA will seinen Siegeszug bei der Frauenfußball-WM nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen Nordkorea am Samstag fortsetzen.

Der Olympiasieger von 2004 und 2008 trifft Samstag in Sinsheim (18 Uhr im LIVE-TICKER) vor 25.475 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena auf Kolumbien und könnte auf dem Weg zum ersten Titelgewinn seit zwölf Jahren eine weitere Hürde nehmen (423460DIASHOW: Die Fans der WM).

Beide Mannschaften treffen zum ersten Mal aufeinander.

Bislang spielten die Nordamerikanerinnen in 27 Spielen gegen Teams aus Südamerika, allerdings nur immer gegen Brasilien und Argentinien.

"Wir sind neugierig. Sie haben zahlreiche talentierte junge Spielerinnen", sagte US-Spielfürerin Christie Rampone.

Kolumbien muss Schock verkraften

WM-Neuling Kolumbien musste am ersten Spieltag einen Schock verdauen. Torhüterin Yineth Varon wurde nach einer positiven A-Probe zunächst gesperrt. Der positive Befund sei offenbar auf eine Hormonbehandlung zurückzuführen, hieß es.

Die Cafeteras hatten ihr Auftaktspiel gegen Schweden mit 0:1 verloren und stehen mit dem Rücken zur Wand. Eine Niederlage gegen die USA könnte bereits das Aus bedeuten.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Nordkorea: Hong Myong Hui - Song Jong Sun, Ri Un Hyang, Jong Pok Sim, Ho Un Byol - Kim Su Gyong, Jo Yon Mi, Ri Ye Gyong, Jon Myong Hwa - Yun Hyon Hi, Ra Un SimSchweden: Lindahl - Svensson, Larsson, Rohlin, Thunebro - Dahlkvist, Seger - Forsberg, Sjögran - Schelin, Landström

USA: Solo - Krieger, Rampone, Buehler, Le Peilbet - Lloyd, Boxx - Rapinoe, Cheney - Wambach, RodriguezKolumbien: Sepulveda - Arias, Peduzine, Gaitan, Peralta - Ospina, Dominguez, Rincon, Rodallega - Andrade, Castro

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel