vergrößernverkleinern
Die Brasilianerinnnen mit Fabiana sind bei der WM noch ohne Gegentor © getty

Für einen Favoriten ist das Turnier früh zu Ende. Brasilien will Revanche, die Statistik spricht aber eindeutig für die US-Girls.

Dresden - Das Ende für einen Favoriten:

Das Duell zwischen Olympiasieger USA und dem ewigen Zweiten Brasilien am Sonntag (So., ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER) in Dresden wird sportlich das erste große Highlight der Frauenfußball-WM - und für einen der beiden Titelanwärter das letzte Spiel des Turniers.

Die Statistik spricht eindeutig für die US-Girls: Von 27 Spielen gewann der Weltmeister von 1999 23, die Brasilianerinnen nur zwei, dazu gab es noch zwei Unentschieden.

Die bitterste Niederlage erlebten die Brasilianerinnen um Weltfußballerin Marta wohl im Finale der Olympischen Spiele 2008 in Peking.

USA: Gold in der Nachspielzeit

Trotz Überlegenheit konnten sie US-Torhüterin Hope Solo nicht überwinden. Am Ende wurden die USA durch ein Tor von Carli Lloyd in der Nachspielzeit Olympiasieger.

Bereits vier Jahre zuvor in Athen hatten die Amerikanerinnen im Finale triumphiert. 2:1 hieß es in Griechenland.

Bei der WM 2007 folgte allerdings eine kleine Wiedergutmachung. Im Halbfinale demontierten Marta und Co. die USA, mit 4:0 fegten sie ihre Gegnerinnen vom Platz.

Gute Erinnerungen für Sundhage

Selbst US-Trainerin Pia Sundhage traf schon gegen die Südamerikanerinnen, die bisher als einziges Team noch keinen Gegentreffer kassierten.

Beim ersten WM-Turnier 1991 erzielte sie für Schweden in der Gruppenphase per Strafstoß ein Tor.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Brasilien: Andreia - Aline, Daiane, Erika - Formiga, Ester - Fabiana, Maurine - Cristiane, Rosana, Marta

USA: Solo - Krieger, Rampone, Buehler, LePeilbet - Lloyd, Lindsey - O'Reilly, Cheney - Wambach, Rapinoe

Schiedsrichterin: Jacqui Melksham (Australien)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel