Bundespräsident Christian Wulff und DFB-Präsident Theo Zwanziger haben den deutschen Fußballerinnen in ihrem Trainingslager in Bitburg einen Besuch abgestattet.

"Wir wünschen uns alle von Herzen, dass sie den WM-Titel erfolgreich verteidigen", sagte Wulff bei seiner Visite, warnte aber gleichzeitig vor einer zu hohen Erwartungshaltung:

"Es gibt auch andere starke Mannschaften. Da wäre es eine gigantische Leistung, wenn es mit der erfolgreichen Titelverteidigung klappt."

Die deutschen Spielerinnen und DFB-Trainerin Silvia Neid überreichten Wulff und seiner Frau Bettina dabei Trikots mit der Nummer elf auf dem Rücken.

Neid absolviert mit ihrer Mannschaft in Bitburg in der Vorbereitung auf die WM im eigenen Land (26. Juni bis 17. Juli) einen Techniklehrgang.

Dabei fehlen noch die Spielerinnen des deutschen Meisters Turbine Potsdam und des FCR Duisburg, die am Sonntag im Halbfinal-Rückspiel der Champions League aufeinandertreffen.

Das Hinspiel endete 2:2.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel