Die DFB-Frauen schießt sich immer mehr in WM-Form.

Im vorletzten Härtetest besiegten die Weltmeisterinnen 19 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Heim-WM die Niederlande in Aachen souverän mit 5:0 (2:0) und zeigten dabei, dass der Titel wohl wieder nur über Deutschland vergeben wird.

Celia Okoyino da Mbabi (15.) und Simone Laudehr (43.) brachten die deutsche Auswahl bereits vor der Pause auf Siegkurs.

Alexandra Popp (71.), Kim Kulig (75.) und Inka Grings (87.) erhöhten im zweiten Durchgang gegen eine allerdings harmlose Oranje-Auswahl.

In der Offensive probierte Silvia Neid eine neue Formation aus. Im linken Mittelfeld gab die Bundestrainerin Fatmire Bajramaj erstmals in der WM-Vorbereitung den Vorzug vor Melanie Behringer, Okoyino da Mbabi durfte anstelle von Grings im Sturm beginnen.

Auf der rechten Abwehrseite vertrat außerdem Bianca Schmidt die verletzte Linda Bresonik (Achillessehnenreizung).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel