Mit den beiden Bundesliga-Legionärinnen Kozue Ando (FCR Duisburg) und Yuki Nagasato (Turbine Potsdam) reist die japanische Nationalmannschaft zur Frauen-WM in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli). Die beiden Offensivspielerinnen stehen erwartungsgemäß im Aufgebot der "Nadeshiko".

Angeführt wird die Auswahl von Homare Sawa, mit 166 Länderspielen und 75 Toren der unangefochtene Star des Teams. Trainer Norio Sasaki hat in Deutschland Großes vor: "Hoffentlich schaffen wir es diesmal anders als bei den Olympischen Spielen durch das Halbfinale, um dann den Gipfel zu erreichen."

2008 in Peking waren die Japanerinnen in der Vorschlussrunde an den USA gescheitert (2:4).

Der japanische WM-Kader im Überblick:

Tor: Nozomi Yamago (Urawa Reds Ladies), Miho Fukumoto (Okayama Yunogo Belle), Ayumi Kaihori (INAC Kobe Leonessa)

Abwehr: Yukari Kinga (INAC Kobe Leonessa), Kyoko Yano (Urawa Reds Ladies), Megumi Kamionobe (Albirex Niigata Ladies), Azusa Iwashimizu (NTV Beleza), Aya Sameshima (vereinslos), Asuna Tanaka (INAC Kobe Leonessa), Saki Kumagai (Urawa Reds Ladies)

Mittelfeld: Homare Sawa (INAC Kobe Leonessa), Aya Miyama (Okayama Yunogo Belle), Nahomi Kawasumi (INAC Kobe Leonessa), Mizuho Sakaguchi (Albirex Niigata Ladies), Rumi Utsugi (Montpellier HSC)

Angriff: Kozue Ando (FCR Duisburg), Karina Maruyama (JEF United Ichihara Chiba), Shinobu Ono (INAC Kobe Leonessa), Yuki Nagasato (Turbine Potsdam), Megumi Takase (INAC Kobe Leonessa), Mana Iwabuchi (NTV Beleza)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel