Das nennt man wohl fachmännisches Test-Publikum: Fünf Tage vor der Ausstrahlung hat die Frauen-Nationalmannschaft den neuen ARD-Tatort "Im Abseits" in einer Vorab-Premiere vorgeführt bekommen.

Im Frankfurter Kino "Orfeo's Erben" verfolgten die Weltmeisterinnen unter anderem gemeinsam mit Hauptdarstellerin Ulrike Folkerts (Lena Odenthal) den Krimi um eine ermordete Nationalspielerin mit Migrationshintergrund.

Die Rolle der Muslimin Fadime Gülüc, gespielt von Filiz Koc, erscheint stark angelehnt an die Biographie von Nationalspielerin Lira Bajramaj. Die Offensivspielerin wehrte sich nach der Vorführung aber gegen den naheligenden Vergleich: "Das bin ich nicht, es ist nur ein Film. Viele Szenen waren ein bisschen übertrieben."

Celia Okoyino da Mbabi, die wie DFB-Präsident Theo Zwanziger, OK-Präsidentin Steffi Jones sowie Bundestrainer Joachim Löw und Nationalteammanager Oliver Bierhoff eine Gastrolle übernommen hatte, zeigte sich nach ihrem Film-Debüt selbstkritisch: "Es war eine tolle Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. In dem Bereich kann ich noch einiges dazulernen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel