Die norwegische Frauenfußball-Nationalmannschaft hat knapp eine Woche vor dem WM-Start in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Die Skandinavierinnen gewannen vier Tage nach der 0:3-Pleite gegen Deutschland am Montag ein Länderspiel gegen den WM-Mitfavoriten USA 3:1 (0:0).

Nach dem Führungstreffer der US-Amerikanerinnen durch Carli Llloyd (60.) schlug das Team von Trainerin Eli Landsem zurück und kam durch Tore von Emilie Haavi (65.), Lene Mykjaland (67.) und Cecilie Pedersen (82.) zum Prestigeerfolg.

Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, die US-Frauen waren in Trainingskleidung angetreten.

Auch die Australierinnen drehten in ihrem Testspiel gegen Mexiko einen Rückstand und kamen in Göttingen nach einem 0:2 noch zu einem 3:2-Erfolg.

Eine Niederlage gab es dagegen für das Team aus Neuseeland.

Die "Kiwis" unterlagen zum Abschluss des Vier-Nationen-Turniers im Schweizer Kanton Wallis der Auswahl Dänemarks 0:1 und belegten im Schlussklassement hinter den Skandinavierinnen den zweiten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel