Vier Tage vor dem Auftakt der Frauen-WM hat Katarina Witt an die fußball-interessierten Frauen appelliert, ihre Männer für die Spiele zu mobilisieren.

Bei der Männer-WM 2006 sei es eher umgekehrt gewesen. "Aber jetzt müssen die Frauen ihre Männer mitschleppen", sagte die zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin.

Sie selbst hat vorerst anderes zu tun. Als Kuratoriumsvorsitzende versucht sie mit der Münchener Bewerbungsgesellschaft die Olympischen Winterspiele 2018 am 6. Juli im südafrikanischen Durban in die bayerische Metropole zu holen.

Katarina Witt erwartet von der WM ein großes Sportereignis auf deutschem Boden. "Ich glaube, dass es ein tolles Sommerfest wird. Aber man darf das nicht gleich mit der WM der Männer 2006 in Deutschland vergleichen. Ich wünsche allen unseren Spielerinnen eine wunderschöne Zeit", sagte die viermalige Weltmeisterin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel