Die deutschen Fußballerinnen müssen im zweiten WM-Spiel am Donnerstag in Frankfurt/Main (20.45 Uhr) gegen Nigeria wohl weiter ohne Stürmerin Martina Müller auskommen.

Die Angreiferin vom VfL Wolfsburg, die aufgrund einer Zerrung im linken Oberschenkel schon den WM-Auftakt am Sonntag in Berlin gegen Kanada (2:1) verpasst hatte, soll gegen den Afrikameister voraussichtlich noch einmal geschont werden.

"Sie läuft schon wieder. Aber sie soll sich langsam rantasten. Es ist wahrscheinlich besser, wenn sie noch einige Tage pausiert", sagte Assistenz-Trainerin Ulrike Ballweg am Dienstag mit Blick auf Müller, die aber ohnehin nur als Ersatzspielerin vorgesehen war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel