Asienmeister Australien darf bei der Frauen-WM weiter auf den Viertelfinal-Einzug hoffen, für Außenseiter Äquatorial-Guinea mit Bundesliga-Spielerin Genoveva Anonma ist das Abenteuer hingegen wohl schnell vorbei.

Dank der Treffer von Leena Khamis (8.), Youngster Emily Van Egmond (48.) und Lisa De Vanna (51.) kamen die überlegenen "Matildas" bei zwei Gegentreffern von Anonma (21./83.) in Bochum zu einem verdienten 3: 2 (1:1).

Australien steht nun vor vor einem Endspiel um den Einzug ins Viertelfinale gegen Norwegen, die Afrikanerinnen müssen auf Schützenhilfe und eine Sensation gegen Brasilien hoffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel