Nach dem Flutlicht-Ausfall während des WM-Spiels zwischen Kanada und Nigeria in Dresden am Dienstagabend ist ein erneutes Auftreten der Panne nicht zu erwarten.

"Die Technik-Experten schließen eine Wiederholung eines solchen oder ähnlichen Problems für das Viertelfinalspiel am Sonntag in Dresden aus", teilte Jens Grittner, Pressesprecher des Organisationskomitees, mit.

"Demnach steht fest, dass es vor dem Ausfall des Flutlichts zu einer Verkettung gleich mehrerer technischer Defekte kam, was in dieser Aufeinanderfolge außergewöhnlich ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel