Vor der Minuskulisse von 7805 Besuchern trennten sich am letzten Spieltag der Gruppe C der Weltmeisterschaft in Bochum Asiens Vizemeister Nordkorea und WM-Debütant Kolumbien 0:0.

Beide Teams hatten schon vor der Begegnung alle Chancen aufs Viertelfinale durch Niederlagen gegen die USA und Schweden verspielt und müssen ohne einen einzigen Treffer die Heimreise antreten.

Der ehemalige Geheimfavorit Nordkorea blieb auch in seinem dritten Auftritt weit hinter den Erwartungen und setzte letztlich nur durch die merkwürdige Blitzeinschlag-Entschuldigung seines Trainers Kim Kwang Min nach der Niederlage gegen den Erzfeind USA einen Farbtupfer in einer ansonsten tristen Vorstellung bei der WM.

Beste Spielerinnen bei Nordkorea waren Jo und die fleißige Kim Un Ju, bei Kolumbien überzeugten Torfrau Sepulveda und Stürmerin Velasquez.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel