Der frühere Frauenfußball-Nationaltrainer Gero Bisanz glaubt nicht an eine sportliche Wiedergeburt der deutschen Spielführerin Birgit Prinz bei der laufenden WM.

"Sie war dreimal Weltfußballerin. Viele erwarten von ihr heute immer noch diese Leistung, daran wird sie gemessen. Aber das kann sie nicht mehr leisten", sagte Bisanz, unter dem Prinz vor 17 Jahren ihr erstes Länderspiel absolvierte, dem Internetportal "Fussball.de".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel